14.12.2010: MAZ



Wirtschaft macht Druck

Alternative zum Schleusenausbau in Kleinmachnow gefordert



Potsdam - Der Ersatzneubau der Schleuse Kleinmachnow (Potsdam-Mittelmark) ist nach Einschätzung der regionalen Wirtschaft und von Gewerkschaften unverzichtbar. Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) sollte deshalb den Ausbau auch zur Nutzung für große Schubverbände nicht aufgeben, hieß es in einer gemeinsamen Mitteilung heute in Potsdam. Diese Forderung werde auch von den Verbänden der Binnenschifffahrt und der Binnenhäfen unterstützt.
Das Verkehrsministerium hatte am 19. November den Verzicht für das Projekt bekanntgegeben. Im Zuge der Haushaltskonsolidierung sei die Entscheidung getroffen worden. Die bestehende Schleuse solle instand gesetzt statt erweitert werden.

dpa
MAZ
14.12.2010

15.12.2010: MAZ
14.12.2010: Pressemitteilung