12.07.2010: Presseerklärung

"Das Vergabeverfahren zum Ersatz der Schleuse Kleinmachnow am Teltowkanal ist noch nicht abgeschlossen." So beantwortet die Bundesregierung die Frage der SPD-Bundestagsabgeordneten Andrea Wicklein, die wissen wollte, ob angesichts der Sparbeschlüsse eine Verschiebung oder Reduzierung bei der Schleuse geplant sei. Gleichzeitig erwägt die Bundesregierung in ihrer Antwort eine Optimierung der Planungen bei allen Ost-West-Bundeswasserstraßenprojekten.

Die Bundesregierung drückt sich um eine klare Entscheidung, kritisiert Andrea Wicklein. Es sei enttäuschend, so die SPD-Politikerin, dass nicht einmal jetzt die Chance ergriffen werde, auf Basis aktueller Verkehrsprognosen und einer Kosten-Nutzen-Analyse die Dimension des Schleusenausbaus neu zu bewerten. Noch immer bestehe der Widerspruch, dass der Teltowkanal für Schiffe bis 85 Metern passierbar sei, die Schleuse aber für Schiffe bis 185 Metern ausgebaut werden solle. "Schleuse und Teltowkanal passen einfach nicht zusammen. Ich unterstütze einen wirtschaftlich und ökologisch vernünftigen Ausbau der Schleuse", sagte Andrea Wicklein.

02.07.2010: Presseerklärung
28.07.2010: 600 Bürger gegen Groß-Schleuse