08.11.2011: MAZ

Land weiter für große Schleuse

Die Landesregierung hält einen Ausbau der Kleinmachnower Schleuse nach wie vor für eine "Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit des Verkehrsträgers Binnenschiff gegenüber dem Lkw". Das geht aus einer Antwort des Infrastrukturministers auf eine Anfrage des CDU-Landtagsabgeordneten Ludwig Burkhardt hervor. Derzeit könnten nur 82 Meter lange Schiffe in Kleinmachnow geschleust werden, "wirtschaftlich und heute üblich" seien aber Motorgüterschiffe mit mindestens 110 Meter Länge. Deshalb sei es richtig gewesen, dass die Landesregierung gegen die Entscheidung des Bundes, den Schleusenausbau abzusagen, geklagt habe. Wegen geringer Erfolgsaussichten sei die Klage aber zurückgezogen worden.

sti
MAZ
8.11.2011

15.07.2011: Presseerklärung
10.11.2011: pnn